Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Stefan Soltesz

Dirigent

Stefan Soltesz
© Matthias Jung

Stefan Soltesz, österreichischer Dirigent ungarischer Herkunft, gastiert regelmäßig an renommierten Opernhäusern wie den Staatsopern in Wien, München, Dresden und Berlin, am Royal Opera House Covent Garden in London, an der Opéra National in Paris, der Nationale Opera Amsterdam, am Opernhaus Zürich, Grand Théâtre de Genève sowie am Moskauer Bolschoi Theater und New National Theatre in Tokio, außerdem bei den Festspielen in Savonlinna, Aix-en-Provence und Baden-Baden. An der Oper Frankfurt feierte er in der vergangenen Spielzeit mit Arabella einen großen Erfolg. Jüngst leitete er u.a. La traviata beim Glyndebourne Festival, Die schweigsame Frau an der Bayerischen Staatsoper in München sowie La belle Hélène und Les Contes d’Hoffmann an der Komischen Oper Berlin. Dort zeichnet er in Kürze auch für Schrekers Die Gezeichneten verantwortlich, die er bereits an der Oper Köln dirigierte. Weiterhin kehrt er für Les Vêpres siciliennes an die Bayerische Staatsoper und für Don Giovanni an das Grand Théâtre in Genf zurück. Von 1997 bis 2013 war Stefan Soltesz GMD der Essener Philharmoniker und Intendant des Aalto-Theaters; beide wurden 2008 zum »Opernhaus und Orchester des Jahres« ausgezeichnet. Zuvor war Stefan Soltesz u.a. als Chefdirigent der Vlaamse Opera Antwerpen / Gent sowie als GMD am Staatstheater Braunschweig tätig. Eine umfangreiche Diskografie liegt vor.