Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Leonardo Caimi

Tenor

Leonardo Caimi
© Agentur

Der italienische Tenor Leonardo Caimi erobert derzeit die internationalen Opernbühnen und debütierte 2017 als Mario Cavaradossi (Tosca) an der Oper Frankfurt. Zuletzt gastierte er als Don José (Carmen) am Teatro Real in Madrid und an der Deutschen Oper Berlin, als Gabriele Adorno (Simon Boccanegra) am Teatro di San Carlo in Neapel, als Ruggero (La rondine) beim Festival Pucciniano in Torre del Lago, als Rodolfo (La Bohème) in Florenz, als Pinkerton (Madama Butterfly) in Brüssel und Seoul sowie als Maurizio (Adriana Lecouvreur) am Teatro Colón in Buenos Aires. In der aktuellen Saison folgen Engagements als Calaf (Turandot) an der Oper Leipzig und der Polnischen Nationaloper in Warschau sowie seine Rückkehr nach Brüssel als Turiddu (Cavalleria rusticana) und sein Debüt in Santiago de Chile als Cavaradossi. Nicht nur in Dresden, Salzburg, Mailand, Rom und Detroit, auch in Japan und Korea hat Leonardo Caimi bisher Beifallsstürme ausgelöst. Dabei war er mit Partien wie Pinkerton, Samson (Samson et Dalila), Des Grieux (Manon Lescaut), Rodolfo (La Bohème), Riccardo (Un ballo in maschera), Maurizio (Adriana Lecouvreur), Fritz (L’amico Fritz), Verdis Don Carlo und Radames (Aida) zu erleben. Leonardo Caimi, Preisträger zahlreicher Gesangswettbewerbe, studierte Komposition, Klarinette und Gesang sowie Philosophie.