Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Elza van den Heever

Sopran

Elza van den Heever
© Dario Acosta

Die Sopranistin Elza van den Heever, ehemals Ensemblemitglied der Oper Frankfurt, gehört zu den herausragenden Sängerinnen ihrer Generation. Im Juni 2018 ist sie in Frankfurt als Bellinis Norma zu erleben, eine Partie, für die sie bereits in Bordeaux, an der Canadian Opera Company in Toronto und an der Dallas Opera gefeiert wurde. Zu ihren Frankfurter Erfolgen zählen neben einem Liederabend u.a. Leonora (Il trovatore), Elvira (Ernani, konzertant), Suor Angelica / Giorgetta (Il trittico), Desdemona (Otello), Hélène (Les Vêpres siciliennes), Elettra (Idomeneo) und Elisabetta (Maria Stuarda). Mit letztgenannter Partie debütierte sie 2012 an der Metropolitan Opera in New York (auf DVD erhältlich), wo sie auch Donna Anna (Don Giovanni), Mozarts Elettra und Chrysothemis (Elektra) sang. In der kommenden Spielzeit wird sie dort als Vitellia (La clemenza di Tito) zu erleben sein und als Chrysothemis an der Lyric Opera of Chicago auftreten. Elza van den Heever gastierte zuletzt als Leonore (Fidelio) am Opernhaus Zürich, als Händels Alcina an der Santa Fe Opera, als Ellen Orford (Peter Grimes) an der Wiener Staatsoper und an der English National Opera, als Elisabetta (Don Carlos) an der Opéra National du Rhin in Straßburg sowie als Elsa (Lohengrin) unter Simone Young am Opernhaus Zürich und an der Bayerischen Staatsoper in München.