Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Attilio Glaser

Tenor

Attilo Glaser
© Simon Gehrig

Der junge Tenor Attilio Glaser ist seit der Spielzeit 2016/17 Ensemblemitglied der Deutschen Oper Berlin und debütiert in der Titelpartie von Massenets Werther an der Oper Frankfurt. Erst kürzlich gab er am Stadttheater Klagenfurt unter der musikalischen Leitung von Lorenzo Viotti sein Rollendebüt als Werther. Ein weiteres Debüt erwartet ihn 2018 an seinem Berliner Stammhaus mit Don Ottavio (Don Giovanni). Zu seinen wichtigsten Partien dort zählen Ismaele (Nabucco), Tamino (Die Zauberflöte), Narraboth (Salome) und Alfredo (La traviata). Mit letztgenannter Partie war Attilio Glaser 2014 bereits am Teatro la Fenice in Venedig zu erleben. Gastengagements führten ihn auch als Fenton (Nicolais Die lustigen Weiber von Windsor) an die Opéra de Lausanne und in der Titelpartie von Händels Belshazzar an das Musiktheater im Revier Gelsenkirchen. Er war Solist beim Beijing Music Festival, beim Rheingau Musik-Festival 2016 und bei den Salzburger Osterfestspielen. Außerdem konzertierte er mit Klangkörpern wie der Akademie für Alte Musik Berlin, dem China Philharmonic Orchestra, den Münchner Symphonikern und der Sächsischen Staatskapelle Dresden.