WILLKOMMEN BEI DER OPER FRANKFURT

News


Sara Jakubiak (Marta) Brian Mulligan ( Tadeusz) - Foto: Barbara Aumüller

Die Passagierin von Mieczysław Weinberg

nächste Vorstellung am 6. März um 19 Uhr

In Die Passagierin verarbeitet der jüdische Komponist Mieczysław Weinberg (1919-1996) seine traumatischen Kriegserlebnisse. Ein Schiff auf dem Weg nach Brasilien, Ende der 1950-er Jahre: Lisa und ihr Mann Walter sind auf dem Weg in eine neue Zukunft, als eine Begegnung Lisas Vergangenheit als KZ-Aufseherin in Auschwitz heraufbeschwört –
Seit 2010 ist Anselm Weber Intendant des Schauspielhauses Bochum und inszeniert an der Oper Frankfurt bereits zum vierten Mal. Aus dem Ensemble besetzt sind Tanja Ariane Baumgartner (Lisa), Peter Marsh (Walter) und Sara Jakubiak (Marta).
...mehr

News


Paula Murrihy (Orontea)  Foto: Monika Rittershaus

Neuproduktion L`Orontea von Antonio Cesti

noch zwei Vorstellungen am 7. und 13. März um 18.30 Uhr

L`Orontea, von Antonio Cesti (1623-1669) gilt als eine der meistaufgeführten Opern des 17. Jahrhunderts. Mit Ivor Bolton hat einer der gefragtesten Dirigenten die musikalische Leitung dieser Frankfurter Erstaufführung. In der Titelpartie der kategorisch die Ehe verweigernden ägyptischen Königin Orontea Paula Murrihy aus dem Ensemble, kürzlich sehr erfolgreich mit einem Gastspiel der Frankfurter Produktion von Dido and Aenaes in Los Angeles. Regisseur Walter Sutcliffe hat in Franfurt bereits Owen Wingrave inszeniert.
mehr...

News


Frank van Aken (Parsifal) und Blumenmädchen - Foto: Wolfgang Runkel

Parsifal von Richard Wagner

Wiederaufnahme am 15. März um 17 Uhr

Am 15. März wird die erfolgreiche Produktion von Wagners Parsifal in der Inszenierung von Christof Nel zum zweiten Mal wiederaufgenommen. Die musikalische Leitung hat Bertrand de Billy, Erster Gastdirigent der Oper Frankfurt. Frank van Aken, der bis 2006 dem Ensemble angehörte, singt die Titelpartie. Claudia Mahnke (Kundry) und Johannes Martin Kränzle (Amfortas) geben Rollendebüts.
mehr....

News


Ian Bostridge - Foto: Ben Ealovega

Liederabend mit Ian Bostridge

am 24. März um 20 Uhr

Mit Benjamin Britten verbindet den britischen Tenor Ian Bostridge hat eine besondere Beziehung. Die Partie des Gustav von Aschenbach (Tod in Venedig), eine seiner Paraderollen, hat er oft gesungen. Ian Bostridge tritt an den weltweit renommiertesten Opernhäusern und Konzertsälen auf, darunter das Wiener Konzerthaus, Concertgebouw Amsterdam und die Carnegie Hall New York. Die Vielseitigkeit seines Repertoires unterstreicht auch die große Anzahl von Einspielungen, die mit namhaften internationalen Preisen ausgezeichnet wurden.
Bei dem Frankfurter Liederabend, begleitet von Julius Drake am Klavier werden Werke von Henry Purcell, Johann Sebastian Bach, Joseph Haydn, Benjamin Britten und Kurt Weill zu hören sein.

News


Sofia Fomina (Musetta), Iurii Samoilov (Marcello), Karen Vuong (Mimì) und Mario Chang (Rodolfo) © Wolfgang Runkel

Vorstellungsänderung!

La Bohème am 14. und 25. Mai anstatt Murder in the Cathedral

Für die Vorstellung von Puccinis bekannter Oper La Bohème in der Regie von Alfred Kirchner am 4. April gibt es noch einige wenige Karten. Aufgrund der großen Nachfrage spielt die Oper Frankfurt anstatt Murder in the Cathedral am 14. und 25. Mai jeweils um 19.30 Uhr zwei weitere Vorstellungen von La Bohème!

Bereits erworbene Karten für die Vorstellung Murder in the Cathedral am 14.und 25. Mai behalten ihre Gültigkeit für die Vorstellung La Bohème oder können bis zum 1. April an der Vorverkaufskasse umgetauscht werden.

News


Tanja Ariane Baumgartner - Foto: DArio Acosta

Tanja Ariane Baumgartner singt Lieder im Foyer am 10. März um 20 Uhr


Neben der äußerst erfolgreichen Liederabend-Serie im Opernhaus gibt es seit dieser Spielzeit eine neue, kleine Reihe: ...singt Lieder im Foyer, in der sich vorwiegend Mitglieder des Ensembles vorstellen. Unter dem Titel Dies aber kann mein Sehnen nimmer fassen singt Tanja Ariane Baumgartner, begleitet von Hilko Dumno am Klavier, Werke von Alexander Zemlinsky, Gustav Mahler, Franz Schreker und Richard Strauss.

News


Erika Sunnegårdh Foto: Krister Atle-Sahlén

Premiere von Carl Maria von Webers Euryanthe

am 5. April um 18 Uhr im Opernhaus

Euryanthe von Carl Maria von Weber war wegweisend für Komponisten wie Richard Wagner, der u.a. in seinem Lohengrin Motive aus Euryanthe aufgriff. Vor dem Hintergrund mittelalterlicher Ritterkomantik stehen sich zwei Paare gegenüber, die Wette unter Männern um die Treue einer Frau, war Anfang des 19. Jahrhunderts ein beliebtes Motiv in der Literatur- und Operngeschichte.
Regie führt Johannes Erath – bekannt für seinen Frankfurter Otello – die musikalische Leitung hat der Coburger GMD Roland Kluttig. Die Titelpartie singt Erika Sunnegårdh, die dem Frankfurter Publikum nach Fidelio und Tosca bereits bestens bekannt ist.
mehr...

News


Katharina Ruckgaber - Foto: Wolfgang Runkel

Warschau-Frankfurt-Transit

Konzert im Holzfoyer der Oper Frankfurt am 28. März um 16 Uhr

Bereits 2014 entstand während eines Workshops an der Akademia Operowa, für den Opernintendant Bernd Loebe verpflichtet worden war, gemeinsam mit dem Intendanten des Teatr Wielki – Opera Narodowa Waldemar Dąbrowski die Idee eines Austauschkonzertes zwischen der Akademia in Warschau und dem Opernstudio in Frankfurt. Dieses findet nun unter dem Titel Warschau-Frankfurt-Transit am 28. März im Holzfoyer der Oper Frankfurt statt.
mehr...

News


Brenda Rae (Zerbinetta), Camilla Nylund (Ariadne) © Monika Rittershaus

Werden Sie Abonnent der Oper Frankfurt!


Mit mehr als 25 verschiedenen Aboserien bietet die Oper Frankfurt eine große Auswahl. Weitere Informationen rund um ein Abonnement finden Sie Hier.

Persönlich beraten wir Sie gerne im Abo- und Infoservice, Neue Mainzer Straße 15 (Nähe Eingang Kammerspiele). Öffnungszeiten: Montag bis Samstag (außer Donnerstag) 10 - 14 Uhr, Donnerstag 15 - 19 Uhr

August
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Internationaler ArtOpera-Gesangswettbewerb
Samstag 24.08.2013 19:00 Uhr
Opernhaus

Nächste Premiere:


EURYANTHE
Carl Maria von Weber
Sonntag 05.04.2015 18:00 Uhr
Opernhaus
 
 

 
Copyright © 2013 Oper Frankfurt