Jan Philipp Gloger


Jan Philipp Gloger
Jan Philipp Gloger, Schauspiel- und Opernregisseur, gibt mit Idomeneo sein Debüt an der Oper Frankfurt. Seine erste Opernproduktion war 2010 Die Hochzeit des Figaro am Theater Augsburg. Es folgten Händels Alcina 2011 an der Semperoper Dresden und Der fliegende Holländer bei den Bayreuther Festspielen 2012. Jan Philipp Gloger studierte Angewandte Theaterwissenschaft an der Universität Gießen und Regie an der Zürcher Hochschule der Künste. Während seines Studiums arbeitete er u. a. als Assistent der Gruppe Rimini Protokoll und als Bühnenmusiker. Seit 2007 inszenierte er im Schauspiel-Bereich u. a. am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, am Bayerischen Staatsschauspiel München, am Theater Augsburg und am Deutschen Theater Berlin. Seit 2011 ist er Leitender Schauspielregisseur am Staatstheater Mainz. Seine Inszenierungen waren zudem beim Körber-Studio Junge Regie in Hamburg, beim Heidelberger Stückemarkt, bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen und bei den Mülheimer Theatertagen zu sehen. Für die Inszenierung von Goethes Clavigo erhielt er den Regiepreis der Bayerischen Theatertage. Seine Inszenierung von Elfriede Jelineks Winterreise war für die Auswahl zum Berliner Theatertreffen 2012 nominiert.
Oktober
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

TANNHÄUSER UND DER SÄNGERKRIEG AUF WARTBURG
Richard Wagner
Samstag 19.10.2013 18:00 Uhr
Oper Frankfurt

 
Copyright © 2013 Oper Frankfurt