Alfred Kirchner


Alfred Kirchner
Alfred Kirchner ist dem Publikum der Oper Frankfurt u. a. durch seine Inszenierungen von Die Soldaten, Eugen Onegin, Manon Lescaut, Tosca und La Bohème bekannt. Zu seinen letzten Regiearbeiten zählen Don Giovanni für Magdeburg und Die lustigen Weiber von Windsor an der Volksoper Wien (2012 Gastspiel in Tokio). Der Regisseur begann seine Theaterlaufbahn als Schauspieler. Zwischen 1964 und 1971 assistierte er Peter Zadek am Bremer Theater. Es folgten zahlreiche eigene Inszenierungen in Stuttgart und Bochum. Zwischen 1989 und 1993 gehörte Alfred Kirchner dem Direktorium der Staatlichen Schauspielbühnen Berlin an. Von 1994 bis 1998 erarbeitete er Wagners Ring in Bayreuth. Weitere Regiearbeiten entstanden z. B. an der Norske Opera in Oslo (Lohengrin), bei den Wiener Festwochen (Das Mädchen mit den Schwefelhölzern), an der Dresdner Semperoper (Viva la Mamma! – Le convenienze ed inconvenienze teatrali) und in Freiburg (Aida). Neben den Klassikern des Schauspiels und des Musiktheaters engagierte sich Alfred Kirchner besonders für Ur- und Erstaufführungen von Martin Walser, Peter Turrini, Heiner Müller, Herbert Achternbusch, Dario Fo, Maxim Gorki oder Hans Zender.

Saison 2013/2014


DIE ZAUBERFLÖTE
Wolfgang Amadeus Mozart
November
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

EZIO
Christoph Willibald Gluck
Donnerstag 14.11.2013 19:30 Uhr
Opernhaus

Nächste Premiere:


DON GIOVANNI
Wolfgang Amadeus Mozart
Sonntag 11.05.2014 18:00 Uhr
Opernhaus
 
Copyright © 2013 Oper Frankfurt