Giorgio Surian


Bass

Der in Fiume (Italien) geborene Bass Giorgio Surian ist ein gern gesehener Gast an den bedeutendsten Bühnen der Welt, darunter das ROH Covent Garden London, das Opernhaus Zürich, die Wiener Staatsoper, das Gran Teatre del Liceu Barcelona, die Metropolitan Opera New York sowie die Arena di Verona und die Salzburger Festspiele. Dabei arbeitet er mit Dirigenten wie Zubin Mehta, Daniele Gatti und Claudio Abbado zusammen. 2013/14 war er als Sir John Falstaff, Dulcamara (L’elisir d’amore) und Scarpia (Tosca) am Kroatischen Nationaltheater Zagreb zu erleben. Letztgenannte Partie übernahm er in dieser Spielzeit auch in Frankfurt. Auf CD bzw. DVD dokumentiert sind Auftritte am Teatro alla Scala Mailand (z.B. in Guglielmo Tell, Rigoletto sowie La forza del destino), in Florenz (Mozarts Figaro) sowie beim Puccini Festival Torre del Lago (Scarpia). Neben zahlreichen großen Partien des italienischen Faches (insbesondere Verdi, Puccini und Rossini) umfasst sein Repertoire Rollen von Beethoven, Wagner, Tschaikowski, Strawinsky, Mussorgski, Berlioz und Meyerbeer. Sein Debüt an der Oper Frankfurt gab Giorgio Surian 2010 mit den vier Bösewichten in Hoffmanns Erzählungen.
April
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30

"Ew`ger Trauer Einz`ger Trost"
Montag 28.04.2014 19:30 Uhr
Holzfoyer

 
Copyright © 2013 Oper Frankfurt