Walter Sutcliffe


Regisseur

Walter Sutcliffe - Foto: Wolfgang Runkel
Walter Sutcliffe studierte am Royal College of Music sowie an der University of Cambridge. Er arbeitete als Regieassistent u.a. an der Deutschen Oper am Rhein, am ROH Covent Garden und an der Metropolitan Opera New York. 2010 gab Walter Sutcliffe mit Owen Wingrave sein erfolgreiches Frankfurt-Debüt. Diese Inszenierung wurde jüngst – als erste aus dem Bockenheimer Depot überhaupt – auch auf der großen Bühne der Oper Frankfurt gezeigt. Kurz zuvor gastierte die Produktion im Rahmen eines Doppelabends mit The Turn of the Screw (ebenfalls unter der Regie von Walter Sutcliffe) am Théâtre du Capitole Toulouse. 2014 entstanden zudem Die Gespenstersonate für die Oper Frankfurt im Bockenheimer Depot und Otello am Teatro Regio Turin. Weitere Inszenierungen umfassen u.a. Le Grand Macabre in Chemnitz, La Traviata und Luisa Miller in Braunschweig, Kiss me, Kate und Werther in Magdeburg, Orpheus in der Unterwelt und Don Giovanni in Osnabrück, Carmen und Così fan tutte an der Oper Tallinn, Sarka an der Dicapo Opera New York, The Knot Garden beim Klangbogen-Festival Wien und Die Geschichte vom Soldaten am Battersea Arts Centre London. Darüber hinaus sind seine Rückkehr nach Toulouse und Turin sowie Der Zwerg in Chemnitz geplant.

Saison 2014/2015


L'ORONTEA
Antonio Cesti
OWEN WINGRAVE
Benjamin Britten
August
MO DI MI DO FR SA SO
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Blick hinter die Kulissen
Dienstag 01.09.2015 18:00 Uhr
Treffpunkt Opernpforte

Nächste Premiere:


DAS MÄDCHEN MIT DEN SCHWEFELHÖLZERN
Helmut Lachenmann
Freitag 18.09.2015 19:30 Uhr
Opernhaus
 
Copyright © 2013 Oper Frankfurt