Daniela Pini


Mezzosopran

Daniela Pini, Foto: Agentur
Daniela Pini, die bereits in der Premierenserie sowie in der Wiederaufnahme 2010/11
Alcina gesungen hatte, kehrt mit dieser Partie an die Oper Frankfurt zurück. 2013 sang sie u.a. Romeo (I Capuleti e i Montecchi) am Teatro Filarmonico Verona sowie Isabella (L’italiana in Algeri) am Teatro Regio Turin und gab als Rossinis Cenerentola, die sie bereits an vielen wichtigen Bühnen gesungen hat, ihr Debüt an der Seattle Opera. Weitere Orte ihrer Gastengagements sind die Opernhäuser von Parma, Triest, Cagliari, die Ungarische Staatsoper Budapest, das Staatstheater Stuttgart, Théâtre Royal de la Monnaie Brüssel, Théâtre des Champs-Elysées Paris und das New National Theatre Tokio sowie das Edinburgh Festival. Dabei arbeitet die Mezzosopranistin mit Dirigenten wie Daniel Oren und Nicola Luisotti sowie mit Regisseuren wie Dario Fo, Graham Vick und David McVicar zusammen. Ihr Repertoire umfasst u. a. Dorabella (Così fan tutte), die Titelpartie in Tancredi, Suzuki (Madama Butterfly), Cherubino (Die Hochzeit des Figaro), Siebel (Faust) sowie Medoro und Bradamante (Orlando furioso). Zu den Besonderheiten ihres Repertoires zählt Franz Schuberts Laura (Die Freunde von Salamanka, Uraufführung in Bologna).
Juni
MO DI MI DO FR SA SO
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

RUSALKA
Antonin Dvorak
Donnerstag 26.06.2014 19:00 Uhr
Opernhaus

 
Copyright © 2013 Oper Frankfurt