Sophie Bevan


Sopran

Sophie Bevan, Foto: Sussie Ahlburg
Die junge Sopranistin Sophie Bevan gibt als Ninetta ihr Debüt an der Oper Frankfurt. Ausgezeichnet u.a. mit dem International Opera Award 2013 als Beste Nachwuchssängerin sowie mit dem »Critic’s Circle Award for Exceptional Young Talent« 2010, gilt sie als eine der vielversprechendsten »Newcomerinnen« ihres Stimmfachs. Stationen des Jahres 2013 waren Auftritte als Füchsin Schlaukopf (Das schlaue Füchslein) an der Welsh National Opera Cardiff, als Pamina (Die Zauberflöte) am ROH Covent Garden London unter Julia Jones und in der Regie von David Alden, als Waldvogel (Siegfried) beim Festival Luzern sowie als Euridice (L’Orfeo) im Barbican Centre London. 2014 wird sie u.a. mit der Partie der Leïla (Die Perlenfischer) an die English National Opera zurückkehren und beim Glyndebourne Festival debütieren. Das Repertoire der gebürtigen Britin umfasst außerdem Polissena (Radamisto), Télaïre (Castor und Pollux), Susanna (Die Hochzeit des Figaro) und Donna Elvira (Don Giovanni). Sophie Bevan arbeitet mit Dirigenten wie Sir Antonio Pappano, Harry Bicket, Sir Neville Marriner, Philippe Herreweghe und Daniel Harding zusammen. Ihr Konzertrepertoire umfasst Werke aus drei Jahrhunderten und reicht von Händel-Oratorien bis zu Kompositionen von James Macmillan.
August
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Oper extra
Heute um 11:00 Uhr
Holzfoyer

Nächste Premiere:


SIRENEN - Bilder des Begehrens und des Vernichtens
Rolf Riehm
Sonntag 14.09.2014 18:00 Uhr
Opernhaus
 
Copyright © 2013 Oper Frankfurt