Federico Sacchi


Bass

Federico Sacchi, Foto: Agentur
Federico Sacchi feierte bereits große Erfolge an renommierten Häusern wie dem Teatro La Fenice Venedig, Théâtre Royal de la Monnaie Brüssel, Opernhaus Zürich, Théâtre des Champs-Elysées Paris, in Liège und Avignon, bei den Festspielen in St. Gallen und Bregenz sowie bei den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik. Zuletzt sang der italienische Bass Zuniga (Carmen) in Bilbao, wohin er für Otello zurückkehren wird. Sein Debüt an der Oper Frankfurt gab er 2012 als Fürst von Bouillon in Adriana Lecouvreur. Die Bühnenlaufbahn des studierten Pianisten und Juristen begann mit einer Tournee von Massenets Don Quichotte (Titelpartie), worauf er 2002 in das Internationale Opernstudio des Opernhauses Zürich aufgenommen wurde und die Accademia Rossiniana in Pesaro besuchte. Sein Repertoire umfasst u.a. die Partien Rodolfo (La Sonnambula), Oroveso (Norma), Raimondo (Lucia di Lammermoor), Don Alfonso (Così fan tutte), Leporello (Don Giovanni), Basilio (Il barbiere di Siviglia), Mosé (Mosé in Egitto) und Amtmann (Werther). Er arbeitet mit Dirigenten wie Lorin Maazel, Carlo Montanaro, René Jacobs, Ulf Schirmer, Kazushi Ono, Stefano Ranzani, Michele Mariotti, Marco Armiliato und Antonino Fogliani zusammen.
August
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Oper extra
Sonntag 31.08.2014 11:00 Uhr
Holzfoyer

 
Copyright © 2013 Oper Frankfurt