Alexandra Kadurina


Mezzosopran

Alxandra Kadurina, Foto: Agentur
Alexandra Kadurina gibt ihr Debüt an der Oper Frankfurt. Die ukrainische Mezzosopranistin gestaltete 2013 am Bolshoi Theater, dessen Opernstudio sie angehörte, die Partien Fjodor (Boris Godunow), Dritte Dame (Die Zauberflöte), Prinz Orlowsky (Die Fledermaus) und Octavian (Der Rosenkavalier). Sie gastierte u.a. mit der Partie der Gricha (Philippe Fénelons Der Kirschgarten) an der Opéra National de Paris, als Beppe (L’amico Fritz) in einer konzertanten Aufführung unter Antonino Fogliani, als Fjodor am Teatro Real Madrid unter der musikalischen Leitung von Hartmut Haenchen und als Laura (Iolanta) bei den Musikfestspielen Dresden. Ihr Repertoire umfasst außerdem u. a. Dorabella (Così fan tutte), Linetta (Die Liebe zu den drei Orangen), Olga (Eugen Onegin) und Polina (Pique Dame). In Konzerten war sie u.a. in der Tschaikowsky-Konzerthalle Moskau an Aufführungen von Mendelssohns Ein Sommernachtstraum unter Wladimir Jurowski, Strawinskys Pulcinella unter Vassily Sinaisky und Haydns Stabat mater beteiligt. Alexandra Kadurina absolvierte ihr Studium an der Nationalakademie für Musik in Kiew. Sie wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. bei Gesangswettbewerben in der Ukraine, in Russland und der Tschechischen Republik sowie beim Wettbewerb Neue Stimmen Gütersloh 2011.
September
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

SIRENEN - Bilder des Begehrens und des Vernichtens
Rolf Riehm
Heute um 19:30 Uhr
Opernhaus

Nächste Premiere:


HÄNSEL UND GRETEL
Engelbert Humperdinck
Sonntag 12.10.2014 18:00 Uhr
Opernhaus
 
Copyright © 2013 Oper Frankfurt