Julian Prégardien


Tenor

Julian Prégardien Foto: Marco Borggreve
Julian Prégardien war von 2009/10 bis 2012/13 im Ensemble der Oper Frankfurt, wo er zuletzt in Idomeneo und Das Spiel von Seele und Körper zu erleben war. Wichtige Rollendebüts erlebte der Tenor hier z.B. in Charpentiers Médée (als Jason) und in Die Zauberflöte (als Tamino). Er gastierte u.a. am Theater an der Wien, am Prinzregententheater München, als Belfiore (La finta giardiniera) beim Festival d’Aix-en-Provence, als Jaquino (Fidelio) beim Beethovenfest Bonn und beim Musikfest Bremen sowie im Rahmen einer Tournee des Festival d’Aix-en-Provence mit Haydns L’infedeltà delusa u. a. in Monte Carlo, an der Opéra de Lille und am Teatro Calderón de Bilbao. Künftige Engagements umfassen konzertante Tourneen mit Die Entführung aus dem Serail (unter René Jacobs) und Rameaus Zais (unter Christophe Rousset) u.a. in Brüssel, Amsterdam und Versailles. 2011/12 gab Julian Prégardien gemeinsam mit seinem Vater Christoph Prégardien einen Liederabend in Frankfurt. Kürzlich erschien seine Lied-Debüt-CD An die Geliebte bei myrios classics.
August
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Oper extra
Sonntag 31.08.2014 11:00 Uhr
Holzfoyer

Nächste Premiere:


SIRENEN - Bilder des Begehrens und des Vernichtens
Rolf Riehm
Sonntag 14.09.2014 18:00 Uhr
Opernhaus
 
Copyright © 2013 Oper Frankfurt