Anselm Weber


Regisseur

Anselm Weber - Foto: Oper Frankfurt
Anselm Weber ist seit 2010 Intendant des Schauspielhauses Bochum und verlängerte kürzlich seinen Vertrag bis 2020. Neben der Uraufführung Ein Mann will nach oben, nach dem Roman von Hans Fallada, sind 2014/15 Kabale und Liebe sowie Richtfest und Der Besuch der alten Dame in seiner Inszenierung zu sehen. Zuvor leitete er mit großem Erfolg das Schauspiel Essen. Kritiker des Fachmagazins »theater pur« wählten Essen während seiner Amtszeit (2004–2010) mehrfach zum besten Schauspielhaus in Nordrhein-Westfalen. Außerdem arbeitete Anselm Weber als Hausregisseur am Schauspielfrankfurt (unter Elisabeth Schweeger) und am Schauspielhaus Hamburg. Als Gast inszenierte er am Wiener Burgtheater, am Wiener Volkstheater, am Residenztheater sowie den Kammerspielen in München und am Deutschen Theater Berlin. Sein Debüt als Opernregisseur gab er 1999 mit Rigoletto am Aalto-Theater in Essen. Es folgten weitere Operninszenierungen in Essen (Lohengrin, Die Meistersinger von Nürnberg, Der Rosenkavalier, die Uraufführung von Roland Schimmelpfennigs Die arabische Nacht als Opernbearbeitung von Christian Jost und Siegfried im Rahmen des dortigen Ring-Zyklus’) sowie an der Oper Frankfurt (Katja Kabanová, Tiefland und Die tote Stadt).

Saison 2014/2015


DIE PASSAGIERIN
Mieczyslaw Weinberg
März
MO DI MI DO FR SA SO
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Weißt Du, was Du sahst?
Heute um 19:30 Uhr
Holzfoyer

Nächste Premiere:


EURYANTHE
Carl Maria von Weber
Sonntag 05.04.2015 18:00 Uhr
Opernhaus
 
 

 
Copyright © 2013 Oper Frankfurt