Jussi Myllys


Tenor

Jussi Myllys Foto: Agentur
Der junge finnische Tenor Jussi Myllys, von 2006 bis 2009 im Ensemble der Oper Frankfurt, kehrt nach seinen hiesigen Auftritten als Belmonte (Die Entführung aus dem Serail) 2011 an die Oper Frankfurt zurück. Zuletzt war das derzeitige
Ensemblemitglied der Deutschen Oper am Rhein u. a. als Tammu (Uraufführung von Jörg Widmans Babylon) an der Bayerischen Staatsoper München, als Sänger (Der Rosenkavalier) an seinem Stammhaus und als Jaquino (Fidelio) im Concertgebouw Amsterdam zu erleben. Künftige Gastengagements führen ihn u. a. als Tamino (Die Zauberflöte) an die Komische Oper Berlin. Er gastierte zudem an der Semperoper Dresden, am Grand Théâtre Genf, an der Opéra Garnier Paris, der Finnischen Nationaloper Helsinki und beim Savonlinna Opernfestival und arbeitete mit Dirigenten wie Daniele Gatti, Kent Nagano, Adam Fischer, Esa-Pekka Salonen und Zubin Mehta zusammen. Sein breites Konzertrepertoire umfasst Werke wie Bachs Matthäuspassion und Johannespassion (mit Peter Schreier), Händels Messias, Haydns Schöpfung und Jahreszeiten, Mendelssohns und Wolfgang Rihms Deus Passus (mit der Bachakademie Stuttgart unter Helmuth Rilling). Seine Diskografie umfasst u. a. eine Aufnahme von Sallinens Der König begibt sich nach Frankreich mit dem Helsinki Philharmonic Orchestra. Bald erscheint eine Aufnahme von Mahlers Das Lied von der Erde in Schönbergs Kammermusikfassung mit dem Orchestre Victor Hugo Franche-Comté.
August
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Oper extra
Sonntag 31.08.2014 11:00 Uhr
Holzfoyer

Nächste Premiere:


SIRENEN - Bilder des Begehrens und des Vernichtens
Rolf Riehm
Sonntag 14.09.2014 18:00 Uhr
Opernhaus
 
Copyright © 2013 Oper Frankfurt