Paul Daniel


Dirigent

Paul Daniel Foto: Frances Andrijich
Paul Daniel kehrt nach Eine florentinische Tragödie / Der Zwerg (2006/07) und Billy Budd (Premiere 2007/08 und Wiederaufnahme 2009/10) an die Oper Frankfurt zurück. Zuletzt leitete er an der Deutschen Oper Berlin Berlioz’ Die Trojaner. Künftige Projekte umfassen eine Opernanthologie zu Ehren von George Harewood an der English National Opera London sowie am Teatro Real Madrid Humperdincks Hänsel und Gretel. Der gebürtige Brite ist seit der Saison 2013/14 Generalmusikdirektor des Orchestre National Bordeaux Aquitaine (ONBA). Zuvor war er Chefdirigent und künstlerischer Berater des West Australian Symphony Orchestra Perth (2009–2014) und GMD der Opera North Leeds (1990–97) sowie der English National Opera London (1997–2005). Er gastierte an den wichtigsten Opernhäusern – darunter die Bayerische Staatsoper München, das ROH Covent Garden London und die Metropolitan Opera New York – sowie bei allen wichtigen Orchestern der Welt; darunter das London Philharmonic, das Orchestra of the Age of Enlightenment, das BBC Symphony Orchestra, Orchestre de Paris, New York Philharmonic, Los Angeles Philharmonic Orchestra, Gewandhausorchester Leipzig, Tonhalle-Orchester Zürich und die Wiener Symphoniker. Einen Schwerpunkt seiner Arbeit stellen die britischen Komponisten des 20. Jahrhunderts dar. Paul Daniels Serie englischer Musik bei Naxos erhielt 1999 den Gramophone Award. 1998 erhielt Paul Daniel den Olivier Award, die höchste Auszeichnung der britischen Theaterszene. 2000 wurde ihm der Titel »Commander of the Order of the British Empire« verliehen.
August
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Oper extra
Sonntag 31.08.2014 11:00 Uhr
Holzfoyer

Nächste Premiere:


SIRENEN - Bilder des Begehrens und des Vernichtens
Rolf Riehm
Sonntag 14.09.2014 18:00 Uhr
Opernhaus
 
Copyright © 2013 Oper Frankfurt