Aleš Briscein


Tenor

Aleš Briscein Foto: Stanly Studio
Aleš Briscein, Ensemblemitglied der Staatsoper des Nationaltheaters Prag, gibt sein Debüt an der Oper Frankfurt und zugleich sein szenisches Rollendebüt. In Prag wird er 2014/15 als Belmonte (Die Entführung aus dem Serail), Ferrando (Così fan tutte), Prinz (Rusalka), Graf Almaviva (Der Barbier von Sevilla), Jiří (Jakobín), Alfredo Germont (La Traviata), Jaroměr (Fibichs Pad Arkuna), Jeník (Die verkaufte Braut) und Skuratov (Aus einem Totenhaus) zu erleben sein. 2015 wird er als Königssohn(Königskinder) nach Frankfurt zurückkehren. Aleš Briscein gastierte mit Partien wie Laca (Jenůfa), Kudrjaš (Katja Kabanová) und Janek (Die Sache Makropulos) u.a. an den Opernhäusern von Mexico City, Tokio, Antwerpen, Valencía, Zagreb, München, Wien, Salzburg, Madrid und Paris. Weiterhin trat er beim Edinburgh Festival, bei den BBC Proms London, den Salzburger Festspielen sowie beim Prager Frühling auf. Seine Diskografie umfasst eine Einspielung von Pavel Haas’ Der Scharlatan (Decca) und eine Aufnahme von Die Ausflüge des Herrn Brouček unter der musikalischen Leitung von Jiří Bělohlávek (Deutsche Grammophon). Der tschechische Tenor studierte ursprünglich Klarinette und Saxofon, später Operngesang am Prager Konservatorium.

Saison 2014/2015


KÖNIGSKINDER
Engelbert Humperdinck
Juli
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Oper extra
Sonntag 31.08.2014 11:00 Uhr
Holzfoyer

 
Copyright © 2013 Oper Frankfurt