Björn Huestege


Solorepetitor und Dirigent

Björn Huestege Foto: privat
Björn Huestege, seit 2012/13 an der Oper Frankfurt als Solorepetitor tätig und mittlerweile für den Bereich Coaching zuständig, dirigiert in der aktuellen Spielzeit Vorstellungen von Die tote Stadt. Er debütierte 2014/15 am Pult des Frankfurter Museumsorchesters mit Repertoirevorstellungen von Humperdincks Hänsel und Gretel. Vor seinem Engagement in Frankfurt war Björn Huestege als Assistent des GMD am Stadttheater Gießen tätig sowie als Solorepetitor und musikalischer Assistent an der Hamburgischen Staatsoper, wo er die Uraufführung von Özkan Manavs Uzun Hava leitete. An der Komischen Oper Berlin war er an Kurt Weills Die Sieben Todsünden und den Monteverdi-Zyklus beteiligt, an der Bayerischen Staatsoper München betreute er u.a. die Uraufführung von Jörg Widmanns Babylon. Björn Huestege arbeitete weiterhin mit den Bergischen Symphonikern, der Neuen Philharmonie Westfalen, den Bochumer Symphonikern und den Philharmonikern Hamburg zusammen. Seit seinem Studium (Musikwissenschaft und Philosophie, später Dirigieren an der Folkwang-Hochschule Essen) publiziert Björn Huestege regelmäßig wissenschaftliche Essays.

Saison 2015/2016


DIE TOTE STADT
Erich Wolfgang Korngold
HÄNSEL UND GRETEL
Engelbert Humperdinck
Februar
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29

DIE SACHE MAKROPULOS
(Vec Makropulos)
Leoš Janáček
Donnerstag 11.02.2016 19:30 Uhr
Opernhaus

Nächste Premiere:


OBERTO CONTE DI SAN BONIFACIO
Giuseppe Verdi
Donnerstag 18.02.2016 19:30 Uhr
Opernhaus - konzertante Aufführung
 
 
 
Copyright © 2013 Oper Frankfurt