Barbara Zechmeister


Sopran

Barbara Zechmeister
Barbara Zechmeister singt seit 1996 an der Oper Frankfurt und wurde hier 2011 zur Kammersängerin ernannt. 2014/15 tritt sie hier als eine der Sirenen (Uraufführung von Rolf Riehms SirenenBilder des Begehrens und des Vernichtens), Gertrud (Hänsel und Gretel), Mrs. Coyle (Owen Wingrave), Alte (Erstaufführung von Mieczysław Weinbergs Die Passagierin) und Marianne Leitmetzerin (Der Rosenkavalier) auf. Zuletzt sang sie Das Fräulein (Die Gespenstersonate), Despina (Così fan tutte) und Europa (Die Liebe der Danae, konzertant). Zuvor gestaltete sie hier u.a. Angelo Custode / Eco (Cavalieris Das Spiel von Seele und Körper), Rosalinde (Die Fledermaus), Emma (Chowanschtschina), Gräfin Almaviva (Die Hochzeit des Figaro), Donna Elvira (Don Giovanni), Musetta / Mimì (La Bohème), Freia (Das Rheingold; DVD bei OehmsClassics), Marguerite (Gounods Faust), Marie (Die verkaufte Braut), Lady Macduff (Blochs Macbeth), Donna Clara (Zemlinskys Der Zwerg), Grigori Frids Anne Frank, Miss Jessel (Brittens The Turn of the Screw), Salud (de Fallas Das kurze Leben), Schwester (Sallinens Kullervo) und Livia in der Uraufführung von Glanerts Caligula. Gastengagements führten Barbara Zechmeister u.a. nach Mannheim, Hannover, Stuttgart, Essen, Rouen und Lissabon sowie zum Wexford Festival und zuletzt 2013 als Erste Dame (Die Zauberflöte) zu den Bregenzer Festspielen.

Lesen Sie hier mehr über Barbara Zechmeister; der Artikel (PDF, ca. 50 kb) stammt aus dem Magazin der Oper Frankfurt, Ausgabe April - Juli 2007.

Saison 2014/2015


DER ROSENKAVALIER
Richard Strauss
DIE PASSAGIERIN
Miecyslaw Weinberg
HÄNSEL UND GRETEL
Engelbert Humperdinck
OWEN WINGRAVE
Benjamin Britten
SIRENEN - Bilder des Begehrens und des Vernichtens
Rolf Riehm
Dezember
MO DI MI DO FR SA SO
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

GIULIO CESARE IN EGITTO
Georg Friedrich Händel
Freitag 21.12.2012 18:30 Uhr
Opernhaus

Nächste Premiere:


HÄNSEL UND GRETEL
Engelbert Humperdinck
Sonntag 12.10.2014 18:00 Uhr
Opernhaus
 
Copyright © 2013 Oper Frankfurt