Britta Stallmeister


Sopran

Britta Stallmeister
Britta Stallmeister, seit 1997 im Ensemble der Oper Frankfurt, singt hier in der Spielzeit 2013/14 Küchenjunge (Rusalka), Antigone (Oedipe), Nuri (Tiefland) und Semele (Die Liebe der Danae, konzertant). Zuletzt war sie u.a. als Susanna (Chowanschtschina), als Adele (Die Fledermaus) und als Woglinde / Ortlinde in der Wiederaufnahme des Frankfurter Ring-Zyklus’ zu erleben. Das breitgefächerte Repertoire der Sopranistin umfasst u.a. Servilia (La clemenza di Tito), Zdenka (Arabella), Marfa (Die Zarenbraut), Susanna (Die Hochzeit des Figaro), Musetta (La Bohème), Dalinda (Ariodante), Pamina, Gretel, Sophie in Udo Zimmermanns Weiße Rose, Sophie in Massenets Werther, Lauretta (Il trittico), Ighino (Pfitzners Palestrina), 1. Koryphäe in Pizzettis Murder in the Cathedral und Cordelia (Reimanns Lear). Ihre Interpretation der letztgenannten Partie ist (wie auch ihre Woglinde) im Zuge der Kooperation der Oper Frankfurt mit dem Label Oehms Classics auf CD erhältlich. Gastspiele führten Britta Stallmeister u.a. an die Sächsische Staatsoper Dresden, nach Hannover, Rouen und Basel, zu den Festspielen in Salzburg und Bayreuth sowie an das Theater an der Wien (als Prinzessin Natalie in Christof Loys Inszenierung von Henzes Der Prinz von Homburg). 1997 wurde sie beim Deutschen Musikwettbewerb ausgezeichnet.

Klicken Sie hier [PDF ca. 140 kb], um einen Artikel über Britta Stallmeister zu lesen, der im Magazin der Oper Frankfurt der Monate April - Juli 2006 veröffentlicht wurde.

Saison 2013/2014


DIE LIEBE DER DANAE
Richard Strauss
DIE ZAUBERFLÖTE
Wolfgang Amadeus Mozart
OEDIPE
George Enescu
RUSALKA
Antonin Dvorak
TIEFLAND
Eugen d´Albert
Februar
MO DI MI DO FR SA SO
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28

Aramsamsam
Sonntag 16.02.2014 10:00 Uhr
Holzfoyer

Aramsamsam
Sonntag 16.02.2014 12:00 Uhr
Holzfoyer

EDGAR
Giacomo Puccini
Sonntag 16.02.2014 19:00 Uhr
Opernhaus

Nächste Premiere:


DON GIOVANNI
Wolfgang Amadeus Mozart
Sonntag 11.05.2014 18:00 Uhr
Opernhaus
 
Copyright © 2013 Oper Frankfurt