Claudia Mahnke


Mezzosopran

Claudia Mahnke
Claudia Mahnke singt 2014/15, nach ihrer Rückkehr zu den Bayreuther Festspielen 2014 als Fricka / Waltraute / Zweite Norn (Ring) und ihren Auftritten als Judith (Herzog Blaubarts Burg) an der Los Angeles Opera, in Frankfurt Der Komponist (Ariadne auf Naxos), Ottavia (Lʼincoronazione di Poppea), Fremde Fürstin (Rusalka) und Kundry (Parsifal). Sie zählt seit 2006 zum Ensemble der Oper Frankfurt, wo sie zuletzt u.a. als Mrs. Meg Page (Falstaff), als Judith (Herzog Blaubarts Burg) sowie als Blanche (Der Spieler) und Adriano (Rienzi, konzertant) zu erleben war. Außerdem begeisterte die Mezzosopranistin als Brangäne (Tristan und Isolde), Marguerite (Fausts Verdammnis), Emilia (Otello), Giulietta (Hoffmanns Erzählungen), Charlotte (Werther), Cherubino (Die Hochzeit des Figaro), Lucretia (The Rape of Lucretia) und Hartmanns Simplicius Simplicissimus (Titelpartie). Zuvor war Claudia Mahnke fest in Stuttgart engagiert, wo sie 2006 den Titel der Kammersängerin verliehen bekam. Für ihre dortige Interpretation des Simplicius Simplicissimus erhielt sie mehrere Nominierungen als »Sängerin des Jahres« (Opernwelt). Gastengagements führten sie u.a. an die Bayerische Staatsoper München, als Brangäne zur Ruhrtriennale und an die Houston Grand Opera, als Adriano ans Teatro Real Madrid, als Octavian (Der Rosenkavalier) nach Essen und Köln, als Dorabella (Così fan tutte) an die Opéra National de Lyon sowie an die San Francisco Opera, mit dem NHK Symphony Orchestra nach Tokio (Das Lied von der Erde sowie als Brangäne und 2014 als Fricka in einer konzertanten Aufführung von Das Rheingold im Rahmen des Spring Festivals) und mit der Deutschen Oper Berlin nach Seoul.

Klicken Sie hier [PDF ca. 70 kb], um einen Artikel über Claudia Mahnke zu lesen, der im Magazin der Oper Frankfurt in der Ausgabe September - November 2006 veröffentlicht wurde.

Saison 2014/2015


ARIADNE AUF NAXOS
Richard Strauss
FALSTAFF
Giuseppe Verdi
L'INCORONAZIONE DI POPPEA
Claudio Monteverdi
PARSIFAL
Richard Wagner
RUSALKA
Antonin Dvorak
Januar
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Franco Fagioli (Countertenor)
Luca Pianca (Erzlaute)
Jeremy Joseph (Cembalo)
Marco Frezzato (Violoncello)

Dienstag 08.01.2013 20:00 Uhr
Opernhaus

Nächste Premiere:


LA SONNAMBULA
Vincenzo Bellini
Sonntag 30.11.2014 18:00 Uhr
Opernhaus
 
Copyright © 2013 Oper Frankfurt