News


Die Rheintöchter / alte Besetzung - Foto: Monika Rittershaus

Saison 2015/2016


Die Saison 2015/2016 ist ab sofort der Homepage zu entnehmen. Der Vorverkauf für sämtliche Vorstellungen und Liederabende beginnt am 13. Juli

Bitte beachten Sie, dass der Vorverkauf für den Ring des Nibelungen bereits am 1. Juni beginnt. Zu diesem Zeitpunkt wird nur der komplette Zyklus verkauft.

Werden Sie Abonnent der Oper Frankfurt! Mit mehr als 25 verschiedenen Aboserien bietet die Oper Frankfurt eine große Auswahl. Weitere Informationen rund um ein Abonnement finden Sie Hier.

 

News


Edita Gruberova - Foto: Lukas Beck

Liederabend mit Edita Gruberova

am 28. April um 20 Uhr im Opernhaus

Edita Gruberova hat bereits jetzt Operngeschichte geschrieben. Selten gab es eine vergleichbar lang währende Sängerkarriere wie die der aus Bratislava stammenden Koloratursopranistin. Bei ihrem Frankfurter Liederabend - begleitet am Klavier von Peter Valentovic - singt sie u.a. Lieder von Strauss, Mahler und Rimsky-Korsakow.

News


Ricarda Merbeth - Foto: Mirko Jörg Kellner

Konzertante Aufführung von Strauss' Ägyptischer Helena

am 1.und 4. Mai jeweils um 19 Uhr

Auf welche Weise die schönste Frau Griechenlands, die den Trojanischen Krieg verschuldet haben soll, um ihr Leben und die Liebe ihres Gatten ringt, davon erzählt Die ägyptische Helena von Richard Strauss, erneut basierend auf einem Libretto von Hugo von Hofmannsthal. 

Kurzfristig konnte Ricarda Merbeth für die erkrankte Tamara Wilson für die Hauptpartie verpflichtet werden. Die international erfolgreiche Sopranistin war lange Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper und ist derzeit die Senta (Der fliegende Holländer) in Bayreuth. An ihrer Seite Andreas Schager, der inzwischen zu einem der führenden Heldentenöre zählt und sein Frankfurt Debüt gibt. Auch Publikumsliebling Brenda Rae (Amina in La Sonnambula) wird in der Ägyptischen Helena als Aithra zu hören sein. Die musikalische Leitung hat der ehemalige, langjährige Generalmusikdirektor des Aalto Theater Essen Stefan Soltesz.

News


Nina Tarandek (Angelina) - Foto: Barbara Aumüller

Rossinis La Cenerentola

nächste Vorstellung am 29. April um 19.30 Uhr

Wer kennt nicht das Märchen von Aschenbrödel?! Am 11. April wurde La Cenerentola in der Regie von Keith Warner wiederaufgenommen und ist durchweg aus dem Ensemble der Oper Frankfurt besetzt. Die Titelpartie singt zum ersten Mal Nina Tarandek. Sein Frankfurt Debüt als Dirigent gibt Alexander Soddy, Chefdirigent des Stadttheaters Klagenfurt.

 

News


Erika Sunnegårdh (Euryanthe), Eric Cutler (Adolar)  © Monika Rittershaus

Carl Maria von Webers Euryanthe

nächste Vorstellung am 30. April um 19 Uhr im Opernhaus

Euryanthe von Carl Maria von Weber war wegweisend für Komponisten wie Richard Wagner, der u.a. in seinem Lohengrin Motive aus Euryanthe aufgriff. Regie führt Johannes Erath, die Titelpartie singt nach Fidelio und Tosca Erika Sunnegårdh. Die Premiere am Ostersonntag war ein großer Erfolg.

Bitte beachten Sie, dass in den beiden letzten Vorstellungen am 30. April und 3. Mai Bernhard Berchtold die Partie des Adolar für den erkranken Eric Cutler singen wird.

News


Christopher Maltman (Simon Boccanegra) - Foto: Barabara Aumüller

Simon Boccanegra von Giuseppe Verdi

nächste Vorstellung am 2. Mai um 19.30 Uhr

Dem Regisseur Christof Loy gelingt es, Verdis politischte Oper Simon Boccanegra psychologisch aufzufächern und sehr anschaulich zu erzählen. Mit Christopher Maltman und Lucio Gallo wechseln sich zwei hochkarätige Baritone in der Titelpartie ab. Die Chinesin Guanqun Yu gibt als Amelia Grimaldi ihr Frankfurt-Debüt, sie sang mit großen Erfolg die Partie der Fiordiligi (Così fan tutte) an der MET, wie auch Wookyung Kim (Gabriele Adorno) an eben diesem Haus mit Alfredo (La Traviata) auf sich aufmerksam machte.
Bitte beachten Sie, dass am 2. Mai Gianfranco Montresor die Partie des Paolo Albiani für den erkrankten Johannes Martin Kränzle singen wird.

 

mehr...

News


Johan Tomlinson (Thomas Beckett) - Foto: Monika Rittershaus

Murder in the Cathedral von Ildebrando Pizetti

letzte Vorstellung am 8. Mai, jeweils um 19.30 Uhr

Die Oper Frankfurt ist bekannt für Produktionen, die ein wenig abseits des gängigen Repertoires liegen, aber deshalb nicht minder interessant sind. Murder in the Cathedral von Ildebrando Pizetti wurde von Keith Warner inszeniert und ist mit John Tomlinson in der Hauptpartie hervorragend besetzt.

Achtung: An den ursprünglich geplanten Aufführungstermine am 14. und 25. Mai 2015 wird Puccinis La Bohème gespielt!

News


Intermezzo - Oper am Mittag am 4. Mai

Das Lunchkonzert der Deutschen Bank Stiftung und der Oper Frankfurt

Nach der erfolgreichen Einführung dieser inzwischen sehr begehrten Veranstaltung in der vergangenen Spielzeit, ist der nächste Termin am 4. Mai von 12.30 bis 13.00 Uhr. Wir laden Berufstätige und Musikliebhaber ein, sich für eine Stunde in die Welt der Oper entführen zu lassen. Auf dem Programm – dieses Mal ausschließlich mit Mitwirkenden des Opernstudios Frankfurt - stehen Duette von Mozart und Monteverdi.


4. Mai im Holzfoyer der Oper Frankfurt Einlass ab 12.00 Uhr, Konzert: 12.30-13.00 Uhr, Freier Eintritt! Aus Sicherheitsgründen ist der Zugang auf 100 Personen beschränkt. Lunchpakete stehen zum Kauf bereit.

News


Sofia Fomina (Musetta), Iurii Samoilov (Marcello), Karen Vuong (Mimì) und Mario Chang (Rodolfo) © Wolfgang Runkel

Zwei weitere Vorstellungen von La Bohème!

Statt Murder in the Cathedral am 14. und 25. Mai La Bohème

Die Vorstellungen von Puccinis bekannter Oper La Bohème in der Regie von Alfred Kirchner in dieser Spielzeit waren fast alle ausverkauft. Aufgrund der großen Nachfrage spielt die Oper Frankfurt an Stelle von Murder in the Cathedral am 14. und 25. Mai jeweils um 19.30 Uhr zwei weitere Vorstellungen von La Bohème! Die musikalische Leitung bei diesen beiden zusätzlichen Vorstellungen übernimmt Alexander Soddy.

Bereits erworbene Karten für die Vorstellung Murder in the Cathedral am 14.und 25. Mai behalten ihre Gültigkeit für die Vorstellung La Bohème.

News


Der Frankfurter RING auf DVD


Für alle Wagner- und Oper Frankfurt Fans empfehlen wird den Ring des Nibelungen in der Inszenierung von Vera Nemirova auf DVD.
Neben vielen anderen mit Terje Stensvold, Susan Bullock, Lance Ryan, Frank van Aken, Claudia Mahnke, Peter Marsh, Jochen Schmeckenbecher und Johannes Martin Kränzle.
Das Frankfurter Opern- und Museumsorchester, der Chor der Oper Frankfurt, dirigiert von Generalmusikdirektor Sebastian Weigle.

Preis: 99 Euro zuzügl. Versandgebühr, zu bestellen: Hier
Januar
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

DER RING DES NIBELUNGEN
Richard Wagner
Freitag 25.01.2013 19:30 Uhr
Opernhaus

DER ROSENKAVALIER
Richard Strauss
Freitag 25.01.2013 19:30 Uhr
Opernhaus

Nächste Premiere:


DIE ÄGYPTISCHE HELENA
Richard Strauss
Freitag 01.05.2015 19:00 Uhr
Opernhaus - konzertante Aufführung
 
 

 
Copyright © 2013 Oper Frankfurt