Happy New Ears
Happy New Ears


Werkstattkonzerte mit dem Ensemble Modern

GETEILT - VEREINT. MUSIK BEIDERSEITS DER MAUER IV

In bisher drei Veranstaltungen in der Reihe ›Geteilt – vereint. Musik beiderseits der Mauer‹ im Rahmen von ›Happy New Ears‹ wurden wichtige Entwicklungen der Neuen Musik diesseits und jenseits der Mauer punktuell nachgezeichnet. Im 4. Teil am 27. Januar (Oper Frankfurt, 20 Uhr) soll es um die Komponisten gehen, die – im System der DDR aufgewachsen und sozialisiert – im Alter zwischen 20 und 30 waren, als die Mauer fiel und sich plötzlich die Welt öffnete: zu Gast sind Helmut Oehring, Annette Schlünz und Helmut Zapf. Wie bewerten sie heute aus der Rückschau von 25 Jahren die Möglichkeiten, Risiken und Verluste? Zur Aufführung kommen Werke, die in den Jahren des Umbruchs entstanden sind.

Helmut Zapf: rivolto – sʼouvrir et se changer (1989)

Annette Schlünz: Wenn schon die Flügel zerbrochen sind.
Kammermusik für 9 Instrumente (1990)

Helmut Oehring: Nr. 2 (aus: KOMA) Rapid-Eye-Movement (1991)

Moderation: Heike Hoffmann
Gäste: Helmut Oehring, Annette Schlünz, Helmut Zapf
Dirigent: Manuel Nawri
Termine

Dienstag 27.01.2015 20:00 Uhr

Weitere Termine

Opernhaus
Abonnement: Serie 25

Vorverkauf und Ticketpreise
 
Copyright © 2013 Oper Frankfurt