Simon Bode


Tenor

Simon Bode  Foto: Barbara Aumueller
Simon Bode war zunächst Mitglied des Frankfurter Opernstudios, bevor er 2012/13 ins feste Ensemble übernommen wurde. Er verkörperte hier zuletzt Fenton (Falstaff), Ein Notar (La sonnambula), Lechmere (Owen Wingrave) sowie Don Ottavio (Don Giovanni) und war in den Frankfurter Erstaufführungen der Drei Einakter von Bohuslav Martinů zu erleben. Der Tenor singt 2015/16 – nach Auftritten bei den Bregenzer Festspielen 2015 in Eötvös’ Der goldene Drache (Koproduktion der Oper Frankfurt mit dem Ensemble Modern) – die Partien Basilio / Don Curzio (Die Hochzeit des Figaro), Graf von Lerma (Don Carlo), Armand Brissard (Der Graf von Luxemburg) und ist an der Uraufführung von Langemanns Anna Toll beteiligt. Simon Bode gastierte an der Norwegischen Nationaloper Oslo, am Theater Heidelberg, an der Staatsoper Hannover, am Staatstheater Braunschweig, beim Schleswig-Holstein Musikfestival, bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und beim Heidelberger Frühling sowie in der Wigmore Hall London. Seine Diskografie umfasst auch eine CD und DVD von Sciarrinos Luci mie traditrici, ein Album mit Brahms-Liedern sowie die Frankfurter Einspielungen von Wagners Die Feen und Das Liebesverbot (OehmsClassics).

Wenn Sie hier [PDF ca. 135 KB] klicken, finden Sie einen Artikel über Simon Bode und Kihwan Sim aus dem Magazin der Oper Frankfurt von September / Oktober 2012.

Saison 2014/2015


DON GIOVANNI
Wolfgang Amadeus Mozart
DREI EINAKTER
Bohuslav Martinů
FALSTAFF
Giuseppe Verdi
LA SONNAMBULA
Vincenzo Bellini
OWEN WINGRAVE
Benjamin Britten
Mai
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

GIULIO CESARE IN EGITTO
Georg Friedrich Händel
Samstag 11.05.2013 18:30 Uhr
Opernhaus

Kaminski ON AIR - DER RING DES NIBELUNGEN
Samstag 11.05.2013 21:00 Uhr
Bockenheimer Depot

Kaminski ON AIR - DAS RHEINGOLD
Samstag 11.05.2013 21:01 Uhr
Bockenheimer Depot

Nächste Premiere:


DAS MÄDCHEN MIT DEN SCHWEFELHÖLZERN
Helmut Lachenmann
Freitag 18.09.2015 19:30 Uhr
Opernhaus
 
Copyright © 2013 Oper Frankfurt