Premiere

LA FANCIULLA DEL WEST
Giacomo Puccini
1858 - 1924

Oper in drei Akten
Text von Guelfo Civinini und Carlo Zangarini nach dem Schauspiel The Girl of the Golden West (1905) von David Belasco
Uraufführung am 10. Dezember 1910, Metropolitan Opera, New York

Produktion der Königlichen Oper (Kungliga Operan) Stockholm (17. Dezember 2011)
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Dauer: ca. 3 Sunden inkl. 2 Pausen



Zum Werk

»Wild ist der Westen…« und schwer das Leben: Am Fuß der Cloudy Mountains, in einem von rohen Sitten geprägten Goldgräberlager, st ...
»Wild ist der Westen…« und schwer das Leben: Am Fuß der Cloudy Mountains, in einem von rohen Sitten geprägten Goldgräberlager, stoßen wir auf ein äußerst verwegenes und zugleich radikal veristisches, auf der Opernbühne bislang beispielloses, Szenario mit musikalischen Milieuelementen – jazzartige Synkopen, Spiritual und Gospel, Ragtime und Cakewalk. Die traurigen Koordinaten dieser Welt: das Glücksspiel als Lebensform, der »Polka«-Saloon als Lebensraum, Schießereien, Lynchaktionen und Hinrichtungsrituale als alltägliches Lebensrisiko. Ganz winzig und schamhaft dazwischen aber das andere: der Traum vom einfachen Leben, vom kleinen Glück und von der großen Liebe in der großen Freiheit. Ein »Liebesdrama vor dem weiten und finsteren Hintergrund primitiver Personen und einer freien unverstellten Natur« (so formulierte es der Dramatiker David Belasco) – genau dies strebten Puccini und seine Librettisten an.
    Puccini setzt dramaturgisch auf den geradezu klassischen Dreieckszwist zwischen zwei um eine Frau rivalisierenden Männern – der eine ein tenoraler Held, der andere ein baritonaler Schuft. Am Schluss reiten der ehemalige Straßenräuber Dick Johnson und Minnie, Besitzerin des Saloons und zugleich die von allen geliebte und gutherzige Schutzpatronin, inmitten einer schießwütigen Welt ins wüste, aber weite Land. Sie verlassen, im Duett aufs Engste zusammenfindend – »Addio, mia dolce terra! Addio mia California!« –, das trügerische Sonnenparadies, um ihr Lebensglück zu finden. Zurück bleibt der böse Verlierer, der Sheriff Jack Rance.

Handlung

Puccinis »Wildwestoper« erzählt eine Liebesgeschichte zu Zeiten des Goldrausches 1849 / 50. Minnie, die Bibelunterricht erteilende ...
Puccinis »Wildwestoper« erzählt eine Liebesgeschichte zu Zeiten des Goldrausches 1849 / 50. Minnie, die Bibelunterricht erteilende Besitzerin des Polka Saloons, ist die einzige Frau unter »lauter Kerlen« und gleichzeitig Hüterin des geförderten Goldschatzes. Als mütterliche Freundin kümmert sie sich fürsorglich um die emigrierten Goldschürfer. Sheriff Jack Rance wirbt erfolglos um Minnie, die ihr Herz für den mysteriösen Fremden Dick Johnson entdeckt. Johnson hat es zunächst nur auf das Gold abgesehen, bis er sich in die Besitzerin des Polka-Saloons verliebt. Eifersüchtig stürmt Sheriff Rance in Minnies Blockhütte und entlarvt den im Versteck lauschenden Johnson als steckbrieflich gesuchten Verbrecher Ramerrez. Mitleid und Liebe überwältigen Minnies Entsetzen, als Ramerrez bei seinem Fluchtversuch angeschossen wird. Die Geliebte versteckt ihn erneut bei sich und ringt dem Sheriff ein Pokerspiel um Ramerrez’ Leben ab, das sie dank einer falschen Karte gewinnt. Dennoch wird Ramerrez wenige Wochen später von den Goldgräbern gestellt. In letzter Minute tritt Minnie mit dem Revolver bewaffnet erneut zu seiner Rettung auf den Plan und sorgt für ein glückliches Ende.


Sponsorenlogo Frankfurter Patronatsvereins - Sektion Oper Mit freundlicher Unterstützung des Frankfurter Patronatsvereins für die Städtischen Bühnen e.V. - Sektion Oper
Termine

Freitag 24.05.2013 19:30 Uhr

Weitere Termine

Opernhaus
Abonnement: Serie 22

Vorverkauf und Ticketpreise

Mitwirkende

Musikalische Leitung
Sebastian Weigle
Regie
Christof Loy
Szenische Leitung
Anna Tomson
Bühne und Kostüme
Herbert Murauer
Licht
Bernd Purkrabek
Video
Hobi Jarne, Nils Fridén, Emil Gotthard
Choreografie
Thomas Wilhelm
Produktionsdramaturgie
Yvonne Gebauer
Dramaturgische Betreuung
Norbert Abels
Chor
Matthias Köhler

Minnie
Eva-Maria Westbroek
Jack Rance, Sheriff
Ashley Holland
Dick Johnson alias Ramerrez
Carlo Ventre
Nick, Kellner des Saloons "Polka"
Peter Marsh
Ashby
Alfred Reiter
Sonora
Simon Bailey
Trin
Michael McCown
Sid
Bálint Szabó
Bello
Sungkon Kim
Harry
Hans-Jürgen Lazar
Joe
Beau Gibson
Happy
Nathaniel Webster
Larkens
Björn Bürger
Billy Jackrabbit
Carlos Krause
Wowkle
Elisabeth Hornung
Jake Wallace
Franz Mayer
José Castro
Cheol Kang
Postillon
Francisco Brito

Chor der Oper Frankfurt
Frankfurter Opern- und Museumsorchester


* Mitglied des Opernstudios

Video

ZUR VIDEOSEITE
 
Copyright © 2013 Oper Frankfurt