WILLKOMMEN BEI DER OPER FRANKFURT

NEWS


Christiane Karg (Sophie) und Paula Murrihy (Octavian), Foto: Monika Rittershaus

Premiere Der Rosenkavalier von Richard Strauss

am 24. Mai um 18 Uhr

Die Zeit, die ist ein sonderbar Ding, singt die Feldmarschallin in Der Rosenkavalier, der zweiten Zusammenarbeit von Richard Strauss und Hugo von Hofmannsthal - um die Zeit, als empfundene und als objektive Einheit spinnt sich die Handlung. Das Team aus Claus Guth (Regie) und Christian Schmidt (Bühne und Kostüme) bescherte der Oper Frankfurt schon einige erfolgreiche Produktionen, so wurde Peléas et Melisande wurde mit dem Faust Preis ausgezeichnet.

Christiane Karg, seit ihrer Zeit im Frankfurter Ensemble inzwischen auf allen großen Bühnen vertreten, singt die Partie der Sophie. Anstelle von Clive Bayley übernimmt Bjarni Thor Kristinsson die Partie des Baron Ochs auf Lerchenau in allen Vorstellungen.

mehr...

Nina Tarandek (Angelina) - Foto: Barbara Aumüller

Rossinis La Cenerentola

letzte Vorstellung am 23. Mai um 19.30 Uhr

Wer kennt nicht das Märchen von Aschenbrödel? La Cenerentola in der Regie von Keith Warner ist durchweg aus dem Ensemble der Oper Frankfurt besetzt. Die Titelpartie singt zum ersten Mal Nina Tarandek. Sein Frankfurt Debüt als Dirigent gibt Alexander Soddy, Chefdirigent des Stadttheaters Klagenfurt.


Dinara Alieva © Deutsche Oper Berlin

Letzte Vorstellung La Bohème am 25. Mai um 19.30 Uhr


Aufgrund der großen Nachfrage spielt die Oper Frankfurt an Stelle von Murder in the Cathedral am 25. Mai um 19.30 Uhr eine weitere Vorstellung von La Bohème von Gioacomo Puccini in der Inszenierung von Alfred Kirchner.  

Die Rolle der Mimi übernimmt die junge aufstrebende Sopranistin Dinara Alieva, sie gewann bereits die Maria Callas Competition in Athen, die Francisco Viñas Competition in Barcelona und den Operalia Wettbewerb an der Mailänder Scala. Die musikalische Leitung dieser beiden zusätzlichen Vorstellungen hat Alexander Soddy.

Bereits erworbene Karten für die Vorstellung Murder in the Cathedral am 25. Mai behalten ihre Gültigkeit für La Bohème.


Christopher Maltman (Simon Boccanegra) - Foto: Barabara Aumüller

Simon Boccanegra von Giuseppe Verdi

nächste Vorstellung am 31. Mai um 19.30 Uhr

Mit Christopher Maltman und Lucio Gallo wechseln sich in Verdis politischter Oper Simon Boccanegra in der Regie von Christof Loy zwei hochkarätige Baritone in der Titelpartie ab. Die Chinesin Guanqun Yu gibt als Amelia Grimaldi ihr Frankfurt-Debüt, sie sang mit großen Erfolg die Partie der Fiordiligi (Così fan tutte) an der MET, wie auch Wookyung Kim (Gabriele Adorno)  an eben diesem Haus bereits einen großen Erfolg feierte. 

Bitte beachten SIe, dass Gianfranco Montresor am 31. Mai die Partie des Paolo Albiani für den erkrankten Johannes Martin Kränzle übernimmt.


Die Rheintöchter / alte Besetzung - Foto: Monika Rittershaus

Saison 2015/2016


Die Saison 2015/2016 ist ab sofort der Homepage zu entnehmen. Der Vorverkauf für sämtliche Vorstellungen und Liederabende beginnt am 13. Juli

Bitte beachten Sie, dass der Vorverkauf für den Ring des Nibelungen bereits am 1. Juni beginnt (der Onlineverkauf startet um 9 Uhr). Zu diesem Zeitpunkt wird nur der komplette Zyklus verkauft.

Werden Sie Abonnent! Mit mehr als 25 verschiedenen Aboserien bietet die Oper Frankfurt eine große Auswahl. Weitere Informationen rund um ein Abonnement finden Sie Hier.


Kateryna Kasper - Foto: Barbara Aumüller

Uraufführung An unserem Fluss von Lior Navok

am 31. Mai um 19.30 Uhr im Bockenheimer Depot

Lior Navok (*1971) stammt aus Tel Aviv und hat mit An unserem Fluss eine Oper komponiert, die eng mit der Geschichte seines Landes verbunden ist. Titel und Ort der Handlung ist ein ausgetrocknetes Flussbett und beschreibt damit die existentielle Bedeutung von Wasser. Mit Kateryna Kasper, Daniel Schmutzhard, Elizabeth Reiter, Michael Porter, Alfred Reiter  und Gurgen Baveyan ist dieses Auftragswerk der Oper Frankfurt überwiegend aus dem Ensemble und dem Opernstudio besetzt.

mehr...

Alte Besetzung  - Foto: Monika Rittershaus

Wiederaufnahme Don Giovanni am 30. Mai um 19 Uhr


Die Premiere von Don Giovanni  von Wolfgang Ammadeus Mozart in der letzten Spielzeit war ein überragender Erfolg - entgegen der gängigen Lesart zeigt Regisseur Christof Loy das Portrait des freizügigen Titelhelden grundsätzlich neu: Dem alternden Don Giovanni gelingt keine amouröse Eroberung mehr.

Die Partie des Don Giovanni singt bei der Wiederaufnahme und in allen Juni Vorstellungen für den erkrankten Johannes Martin Kränzle Iurii Samoilov, im Juli ebenfalls aus dem Ensemble Daniel Schmutzhard. Die Wiederaufnahme am 30. Mai und alle Juni Vorstellungen dirigiert Michael Güttler (für Lothar Zagrosek), die Vorstellungen im Juli Kapellmeister Karsten Januschke.

 

 

 


Präsentation des Jugendclubs 14+


Am 2. Juni um 16 Uhr im Salon, 3. Rang der Oper Frankfurt wird der Jugendclub 14+ im Rahmen einer kleinen Aufführung präsentiert!


Der Frankfurter RING auf DVD


Für alle Wagner- und Oper Frankfurt Fans empfehlen wird den Ring des Nibelungen in der Inszenierung von Vera Nemirova auf DVD.
Neben vielen anderen mit Terje Stensvold, Susan Bullock, Lance Ryan, Frank van Aken, Claudia Mahnke, Peter Marsh, Jochen Schmeckenbecher und Johannes Martin Kränzle.
Das Frankfurter Opern- und Museumsorchester, der Chor der Oper Frankfurt, dirigiert von Generalmusikdirektor Sebastian Weigle.

Preis: 99 Euro zuzügl. Versandgebühr, zu bestellen: Hier
Juni
MO DI MI DO FR SA SO
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Kammermusik im Foyer
Sonntag 09.06.2013 11:00 Uhr
Holzfoyer

LA FANCIULLA DEL WEST
Giacomo Puccini
Sonntag 09.06.2013 15:30 Uhr
Opernhaus

TESEO
Georg Friedrich Händel
Sonntag 09.06.2013 19:30 Uhr
Bockenheimer Depot

Nächste Premiere:


DER ROSENKAVALIER
Richard Strauss
Sonntag 24.05.2015 18:00 Uhr
Opernhaus
 
Copyright © 2013 Oper Frankfurt