(VER)ZWEIFELT DER WIRTSCHAFTSBÜRGER AM KAPITALISMUS?


Logo Deutscher Bühnenverein Eine Diskussionsreihe des Deutschen Bühnenvereins 2011/2012
zum Thema (Ver)zweifelt der Wirtschaftsbürger am Kapitalismus?

Teilnehmer:
Roland Koch Ministerpräsident von Hessen a.D. Vorstandsvorsitzender der Bilfinger Berger SE
Nils Minkmar, designierter Feuilletonchef der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Bernd Loebe, Intendant der Oper Frankfurt

Moderation:
Dr. Rainer Hank, Leiter der Wirtschaftsredaktion der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung

Unter dem Titel In welchen Städten wollen wir leben? veranstaltet der Deutsche Bühnenverein diese Saison eine Diskussionsreihe, die - neben Frankfurt - auch in Stuttgart, Dresden, Düsseldorf und München stattfinden wird. Thema ist dabei stets die Auseinandersetzung von Theatern, Opernhäusern und anderen kulturellen Einrichtungen mit Aufgaben, die in einer Stadtgesellschaft oftmals unerledigt bleiben - seien es Fragen ästhetischer Bildung, die Beschäftigung mit Stadtteilkulturen, Projekte mit Jugendlichen aus bildungsfernen Schichten u.a.
Im Rahmen der Diskussionsreihe debattieren Experten aus den Bereichen Wirtschaft/Finanzen, kulturelle Bildung, Stadtentwicklung, Soziales, Religion, Medien und Bildende Kunst mit den IntendantInnen der gastgebenden Häuser über die gegenwärtige Situation und mögliche Gestaltungsansätze. Eine Übersicht über die weiteren Termine der Diskussionsreihe sowie weitere Informationen finden Sie hier.

Eintritt frei

Termine

Sonntag 20.11.2011 19:00 Uhr

Holzfoyer

Vorverkauf und Ticketpreise
 
Copyright © 2013 Oper Frankfurt