Lance Ryan


Tenor

Lance Ryan
Lance Ryan, einer der meistgefragten Heldentenöre weltweit, gibt sein Rollendebüt an als Tristan. An der Oper Frankfurt debütierte er 2009/10 als Apollo (Daphne) und war hier bereits als Siegfried sowie als Otello zu erleben. 2013/14 singt er hier nach Tannhäuser und Tristan noch Midas (Die Liebe der Danae, konzertant). Zuletzt trat er an der Oper Köln als Don Alvaro (La forza del destino), Samson (Samson et Dalila) und Max (Der Freischütz) auf. 2014 folgt an der Wiener Staatsoper Siegmund (Die Walküre) und bei den Bayreuther Festspielen erneut Wagners Siegfried (Siegfried / Götterdämmerung), für den er bereits u. a. in Berlin, München, Mailand, Barcelona und bei den BBC Proms in London engagiert wurde. Die ersten Karriereschritte des Kanadiers, der u. a. von Gianni Raimondi und Carlo Bergonzi ausgebildet wurde, erfolgten in Italien, wo er 2002 beim AsLiCo Wettbewerb siegte. Seine Rollendebüts als Otello, Andrea Chénier, Cavaradossi (Tosca), Calaf (Turandot) und Enzo (La Gioconda) gab er als Ensemblemitglied in Karlsruhe. Lance Ryan arbeitet mit Dirigenten wie Christian Thielemann, Zubin Mehta, Ulf Schirmer, Kirill Petrenko, Gustavo Dudamel, Kent Nagano und Daniel Barenboim zusammen.
Oktober
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Aramsamsam
Donnerstag 03.10.2013 10:00 Uhr
Holzfoyer

Nächste Premiere:


SIRENEN - Bilder des Begehrens und des Vernichtens
Rolf Riehm
Sonntag 14.09.2014 18:00 Uhr
Opernhaus
 
Copyright © 2013 Oper Frankfurt