Claus Guth


Claus Guth
Nach Claus Guths Daphne (2010) gewann auch seine jüngste Inszenierung an der Oper Frankfurt – Pelléas et Mélisande (2012) – den FAUST Theaterpreis. Zuvor erarbeitete der Regisseur hier bereits Ein Maskenball und Puccinis Il trittico. 2014/15 wird er für eine Neuproduktion hierher zurückkehren. Die Inszenierung von Schuberts Oratorien-Fragment Lazarus im Dezember 2013 am Theater an der Wien, wo er bereits Il ritorno d’ Ulisse in patria und Händels Messias inszeniert hatte, war seine letzte Neuproduktion. Für 2014 ist u. a. Così fan tutte am Teatro alla Scala Mailand
geplant. Regelmäßig inszeniert Claus Guth am Opernhaus Zürich, an der Deutschen Oper am Rhein (u. a. die Uraufführung von Oehrings SehnSuchtMeer), den Staatsopern in München, Hamburg (u. a. Wagners Ring), Berlin (u. a. die Uraufführung von Oehrings AscheMOND oder The Fairy Queen) und Wien sowie bei den Bayreuther und Salzburger Festspielen (darunter Berios Cronaca del Luogo, Glucks Iphigénie en Tauride, Czernowins Adama und Mozarts Zaide, Die Hochzeit des Figaro, Don Giovanni und Così fan tutte). Der gebürtige Frankfurter studierte Philosophie, Germanistik und Theaterwissenschaften an der Ludwig-Maximilians- Universität in München sowie Theater- und Opernregie an der Bayerischen Theaterakademie August Everding.

Saison 2014/2015


DER ROSENKAVALIER
Richard Strauss
November
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Aramsamsam
Sonntag 10.11.2013 10:00 Uhr
Holzfoyer

Aramsamsam
Sonntag 10.11.2013 12:00 Uhr
Holzfoyer

EZIO
Christoph Willibald Gluck
Sonntag 10.11.2013 18:00 Uhr
Opernhaus

Nächste Premiere:


SIRENEN - Bilder des Begehrens und des Vernichtens
Rolf Riehm
Sonntag 14.09.2014 18:00 Uhr
Opernhaus
 
Copyright © 2013 Oper Frankfurt