Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Joana Mallwitz

Musikalische Leitung

Joana Mallwitz
© Nikolaj Lund

Joana Mallwitz kehrt nach ihrem Debüt mit Pelléas et Mélisande in der vergangenen Spielzeit an die Oper Frankfurt zurück. Die junge Dirigentin wird mit der kommenden Saison Generalmusikdirektorin am Staatstheater Nürnberg. Außerdem wird sie wichtige Debüts an der Bayerischen Staatsoper in München und der Den Norske Opera in Oslo geben. Seit 2014/15 ist Joana Mallwitz Generalmusikdirektorin am Theater Erfurt und leitete dort u.a. die Neuproduktionen Wozzeck, Così fan tutte, Madama Butterfly, Die Meistersinger von Nürnberg und Don Giovanni. An der Königlichen Oper in Kopenhagen war sie mehrfach zu Gast und übernahm das Dirigat von Die Zauberflöte, Verdis Macbeth, Cavalleria rusticana / Pagliacci und Der fliegende Holländer. Mit Macbeth debütierte sie zuvor am Opernhaus Zürich. Darüber hinaus gastierte Joana Mallwitz für L’elisir d’amore an der Hamburgischen Staatsoper sowie für Das Rheingold und Götterdämmerung an der Lettischen Nationaloper in Riga. Konzerte führten sie u.a. mit dem City of Birmingham Orchestra, dem Philharmonia Orchestra London, dem Royal Danish Orchestra in Kopenhagen, den Dresdner Philharmonikern, dem hr-Sinfonieorchester, den Nürnberger und Göteborger Symphonikern und der Kremerata Baltica zusammen. Ihre Karriere begann Joana Mallwitz als Kapellmeisterin sowie als Assistentin des GMD am Theater Heidelberg, wo sie sich ein breites Repertoire aufbauen konnte.