Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

David Hermann

Regie

David Hermann
© Pascal Bünning

Der deutsch-französische Regisseur David Hermann realisiert seit 2004/05 regelmäßig Inszenierungen an der Oper Frankfurt (L’Orfeo, Combattimenti, Il ritorno d’Ulisse in patria, L’Heure espagnole / La vida breve, Charpentiers Médée sowie die drei Einakter von Ernst Křenek. In jüngerer Zeit erarbeitete er Neuproduktion von Ariadne auf Naxos an der Opéra national de Lorraine in Nancy, Simon Boccanegra an der Opera Vlaanderen in Antwerpen / Gent und Die Entführung aus dem Serail am Opernhaus Zürich sowie zuvor Das Rheingold am Badischen Staatstheater Karlsruhe. Weiterhin inszenierte David Hermann an der Deutschen Oper Berlin, am Teatro Real in Madrid, an der Nationale Opera Amsterdam, bei der Ruhrtriennale, an der Deutschen Oper am Rhein, am Aalto-Theater Essen sowie in Lausanne, Basel und Luzern. David Hermanns vielgelobte Produktion von Mozarts Ascanio in Alba für das Nationaltheater Mannheim war 2006 zu den Salzburger Festspielen eingeladen. Ausgebildet an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« in Berlin begann er als Assistent von Hans Neuenfels. Beim Internationalen Wettbewerb für Regie und Bühnenbild in Graz 2000 wurde er mit dem Ersten Preis ausgezeichnet.